Reformatio - Christliche Gemeinde Mindelheim e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reformatio

Sonder-veranstaltungen > Frundsbergfest
 
 
 
 
 
 


Wie wird ein sündiger Mensch vor Gott gerecht?

Allein Christus                             - keine anderen Mittler

Allein durch die Gnade
             - keine anderen Mittel

Allein durch den Glauben
         - keine anderen Taten

Allein durch die Schrift
         - keine anderen Schriften


 
 

Höret, seht, leset und stauned!
Der Luthers Theologica, für Euch:


SolusChristus (Allein Christus)
Wer ist das Haupt der der Kirche? Wer ist es, dem wir als Christen verpflichtet sind? Dem Pfarre,r dem Bischof oder dem Papst? Nein, allein Jesus Christus ist das Haupt der Kirche. So lesen wir es doch beim Timotheus im ersten Brief: "Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, nämlich der Mensch Christus Jesus, der sich selbst gegeben hat für alle zur Erlösung, dass dies zu seiner Zeit gepredigt werde."
Was heißet das nun für uns? Nichts weniger, als dass wir niemenden mehr Gehorsam schulden, als Christus. Nur er ist es, der die Kirche leitet.

Nur seinem Wort
(Allein die Schrift) haben wir zu vertrauen. Nicht Menschenwort - Nein Gotteswort ist es, woran wir glauben und unser Herz hängen sollen. Auch allein Christus ist es, der unser Leben frei machen kann und uns der Sünde und dem, was uns von Gott trennt, befreien kann.

Duch sein selbstloses Handeln am Kreuz versöhnt er uns mit Gott und dies reicht vollkommen, um die Fülle der Gnade (Allein die Gnade) zu empfangen.

Sola fide (Allein durch den Glauben)
Was wünscht sich Gott von seinen Kindern? Dass wir ihm vertrauen, uns seiner Liebe anvertrauen. Dieses Vertrauen nennt die Bibel "Glauben". Dadurch sind wir mit Gott unserem Vater verbunden: "... dass wir Vergebung der Sünden bekommen und vor Gott gerecht werden aus Gnade um Christi willen durch den Glauben, nämlich wenn wir glauben, dass Christus für uns gelitten hat, dass uns um seinetwillen die Sünde vergeben, Gerechtigkeit und ewiges Leben geschenkt wird."





 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü