Adam Reißner - Christliche Gemeinde Mindelheim e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Adam Reißner

Sonder-veranstaltungen > Frundsbergfest
 
 
 
 


Mindelheim in der Zeit der Reformation

Adam Reißner
(alias Pfarrer Eric Herrmanns)

Adam Reißner lebte zur Zeit Georgs von Frundsberg. Er war sein engster Vertrauter und Schreiber, später von 1532 – 1548 Schreiber der Stadt Mindelheim.
Als Student in Wittenberg war er Martin Luther und Phillip Melanchton begegnet und von ihnen geprägt worden. Er dichtete mehrere geistliche Lieder, die Verbreitung fanden.
In späteren Jahren verfasste er das erste biographische Werk über Georg von Frundsberg.
1548 kam er in Mindelheim wegen seines Glaubens ins Gefängnis und musste bei seiner Entlassung schwören, sich in Religionsfragen an die kaiserliche Verordnung zu halten.

Lit.: Friedrich Zoepfl, Geschichte der Stadt Mindelheim, (München, 1948)


                                                                                                                        Foto: KM
Adam Reißner:
„Was lebt, das stirbt, durch Adams Not.
  Was stirbt, das lebt, durch Christi Tod."




In dich hab ich gehoffet, Herr
(nach Ps. 31) von Adam Reißner


1) In dich hab ich gehoffet, Herr;
hilf, dass ich nicht zuschanden werd
noch ewiglich zu Spotte.
Das bitt ich dich: Erhalte mich
in deiner Treu, mein Gotte.

2) Dein gnädig Ohr neig her zu mir,
erhör mein Bitt, tu dich herfür,
eil, bald mich zu erretten.
In Angst und Weh ich lieg und steh;
hilf mir in meinen Nöten.

3) Mein Gott und Schirmer, steh mir bei;
sei mir ein Burg, darin ich frei
und ritterlich mög streiten,
ob mich gar sehr der Feinde Heer
anficht auf beiden Seiten.

4) Du bist mein Stärk, mein Fels, mein Hort,
mein Schild, mein Kraft - sagt mir dein Wort,
mein Hilf, mein Heil, mein Leben,
mein starker Gott in aller Not;
wer mag mir widerstreben?

5) Mir hat die Welt trüglich gericht'
mit Lügen und falschem Gedicht
viel Netz und heimlich Stricke;
Herr, nimm mein wahr in dieser G'fahr,
b'hüt mich vor falscher Tücke.

6) Herr, meinen Geist befehl ich dir;
mein Gott, mein Gott, weich nicht von mir,
nimm mich in deine Hände.
O wahrer Gott, aus aller Not
hilf mir am letzten Ende.

7) Preis, Ehre, Ruhm und Herrlichkeit
sei Vater, Sohn und Geist bereit',
Lob seinem heilgen Namen.
Die göttlich Kraft mach uns sieghaft
durch Jesus Christus. Amen.

Liedtext: Adam Reißner (1533) Melodie: Unbekannt


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü